Footer Helfer RELOADED - Version: 1.7.1

Isofix-Systeme

ISOFIX - eine einfache und sichere Befestigungsart für Kindersitze

ISOFIX ist eine genormte Steckverbindung zwischen Karosserie und Kinderrückhaltesystem und dient zur festen Fixierung des Kindersitzes im Fahrzeug.

Durch den einfachen Einbau eines Isofix-Kindersitzes oder einer Isofix-Base lassen sich häufig auftretende Einbaufehler, durch das teilweise komplizierte Anschnallen mit dem Fahrzeuggurt, nahezu ausschließen.

Durch die feste Fixierung des Kindersitzes im Auto bewegen sich die Isofix-Systeme beim Aufprall weit weniger nach vorn als bei Kindersitzen mit der herkömmlichen 3-Punkt-Gurtbefestigung, da im Ernstfall die Bremsverzögerung des Fahrzeugs unmittelbar an den Kindersitz weiter gegeben wird. Die Belastungswerte sind dadurch weit geringer. Deshalb erhalten Kindersitze mit Isofix-Sicherung bei Crashtests im Allgemeinen bessere Testergebnisse, als ansonsten identische Sitze mit konventioneller Gurthalterung.

Babyschalen und auch manche Sitze der Gruppe I benötigen für den starren Einbau ein separates System - eine Isofix-Basisstation (Base). Jedoch besitzen aber auch schon manche Kindersitze der Gruppe I bereits ein integriertes Isofix-System, Ebenso Kindersitze der Gruppe 2/3 und 1/2/3.

ISOFIX - eine einfache und sichere Befestigungsart für Kindersitze ISOFIX ist eine genormte Steckverbindung zwischen Karosserie und Kinderrückhaltesystem und dient zur festen Fixierung des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Isofix-Systeme

ISOFIX - eine einfache und sichere Befestigungsart für Kindersitze

ISOFIX ist eine genormte Steckverbindung zwischen Karosserie und Kinderrückhaltesystem und dient zur festen Fixierung des Kindersitzes im Fahrzeug.

Durch den einfachen Einbau eines Isofix-Kindersitzes oder einer Isofix-Base lassen sich häufig auftretende Einbaufehler, durch das teilweise komplizierte Anschnallen mit dem Fahrzeuggurt, nahezu ausschließen.

Durch die feste Fixierung des Kindersitzes im Auto bewegen sich die Isofix-Systeme beim Aufprall weit weniger nach vorn als bei Kindersitzen mit der herkömmlichen 3-Punkt-Gurtbefestigung, da im Ernstfall die Bremsverzögerung des Fahrzeugs unmittelbar an den Kindersitz weiter gegeben wird. Die Belastungswerte sind dadurch weit geringer. Deshalb erhalten Kindersitze mit Isofix-Sicherung bei Crashtests im Allgemeinen bessere Testergebnisse, als ansonsten identische Sitze mit konventioneller Gurthalterung.

Babyschalen und auch manche Sitze der Gruppe I benötigen für den starren Einbau ein separates System - eine Isofix-Basisstation (Base). Jedoch besitzen aber auch schon manche Kindersitze der Gruppe I bereits ein integriertes Isofix-System, Ebenso Kindersitze der Gruppe 2/3 und 1/2/3.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!